Termine im Sängermuseum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Seit Dezember 2011 ist Alexander Arlt für das Archiv und das Sängermuseum der Stiftung Dokumentations- und Forschungszentrum des Deutschen Chorwesens verantwortlich.

Nach dem Studium der Musiktherapie an der Fachhochschule Heidelberg und dem Abschluss als Diplom-Musiktherapeut (FH) im Jahr 2002 studierte er im Rahmen eines Doppelhauptfach-Studiums Musikpädagogik und Musikwissenschaft an der Universität Würzburg. Einen Schwerpunkt setzte er hierbei auf die Chorforschung. So wirkte er unter anderem an der Ausstellung und der Festschrift "175 Jahre Liederkranz Schweinfurt" mit. Auch seine Magisterarbeit widmete er diesem traditionsreichen Gesangverein ("Die Idee der musikalischen Volksbildung im Vormärz im Spiegel des Vereinsschrifttums des Liederkranz Schweinfurt"). 2010 bekam er von der Universität Würzburg den akademischen Grad Magister Artium (M.A.) verliehen.

Durch zahlreiche Fortbildungen zum Thema Archivwesen in Marburg und Berlin sowie zum Thema Museumsmanagement am Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin qualifizierte er sich nachhaltig für seine Tätigkeit als Archiv- und Museumsleiter der Stiftung Dokumentations- und Forschungszentrum des Deutschen Chorwesens. Derzeit promoviert er zum Thema "Der Manuskriptbestand des Deutschen Sängermuseums als Medium chorhistorischer Erinnerung".

Alexander Arlt ist  Mitglied im Musikausschuss des Fränkischen Sängerbundes (FSB) sowie 1. Vorsitzender von Mixtura Cantorum, einem überregionalen Chor des FSB. Daneben engagiert er sich in der Internationalen Leo Kestenberg-Gesellschaft sowie im erweiterten Vorstand der Naturfreunde Dinkelsbühl.

Joomla Template by Joomla51.com